Sei es, um neue Geschäftsideen zu entwickeln, Prozesse zu optimieren oder Spannungen abzubauen. Seit einigen Jahren haben Workshops als Lösung für fast alles in deutschen Unternehmen Einzug gehalten.

Von einigen geliebt, von anderen nicht, wird es immer wichtiger auf die Qualität solcher ‘Meetings’ zu achten. Es macht wenig Sinn, einen Workshop zu planen, nur um einen Workshop zu machen. Ein konkretes Ziel, passende Methoden und eine fachkundige Moderation sind zentrale Faktoren, die bei einem erfolgreichen Workshop nicht fehlen dürfen.

Fragestellungen, die heute bearbeitet werden sind oft komplex und interdisziplinär. Die Zusammenarbeit unterschiedlicher Menschen mit verschiedenen Perspektiven und Expertisen ist ebenso notwendig wie herausfordernd.

Bevor Sie sich für die Durchführung eines Workshops entscheiden sollten u. a. folgende Dinge beachtet werden:

Die Handlungsenergie der Gruppe

Die Teilnehmenden sollten bereit sein, zusammen zu arbeiten und offen für einen ehrlichen Austausch sein.

Komplexität des Problems 
Wie bereits oben angedeutet empfiehlt sich ein Workshop besonders bei komplexeren Problemen, die nicht als Routineentscheidung eines einzelnen gelöst werden können.

Beeinflussungsgrad der Beteiligten
Die Teilnehmer sollten im Anschluss an den Workshop persönliche Einfluss auf die Umsetzung der Ergebnisse nehmen können.

Umsetzungschance
Ein Workshop sollte nur durchgeführt werden, wenn er ergebnisoffen ist und eine Möglichkeit der Umsetzung der Ergebnisse besteht.

 

 

Sie wollen eine Workshop durchführen und haben eine Frage?
Sie brauchen Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung Ihres Workshops?
Kommen Sie gerne auf mich zu!
info@jenniferkurth.de 
+49 160 470 16 52